Vereinslogo

Chronik

Der „Männerchor Moorenbrunn“. . .

ist im Jahre 1940 aus der 1934 gegründeten “Siedlergruppe Moorenbrunn e.V." hervorgegangen. Der damalige Vereinswirt Hans Sandl gründete die „Gesangsabteilung der Siedlergruppe Altenfurt“, Chormeister war Willi Rösel aus Nürnberg. Die anfängliche Zahl von 30 aktiven und 25 passiven Mitglieder schmolz durch die Ereignisse des Krieges stark zusammen.

1948, am 13. März, knapp drei Jahre nach Kriegsende, die Führung von Vereinen war von den Besatzungsmächten wieder erlaubt worden, wurde in der Gaststätte Sandl in Moorenbrunn, die Gesangsabteilung in “Männerchor Moorenbrunn" umbenannt. Chormeister war Josef Gütling.
In den folgenden Jahren entwickelten sich Geselligkeit und Kameradschaft im Verein. Die Mitglieder wuchsen durch Vereinsaktivitäten, Herrenpartien und Vereinsfahrten zu einem musikalischen Sängerkreis zusammen. Josef Sandl war es, der in dieser schwierigen Nachkriegszeit durch seine musikalische Begabung für Unterhaltung und fröhliche Stunden sorgte.

1950 trat der MCM, anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Männergesangsvereins Fischbach, erstmals öffentlich auf. Als der MCM bereits ein Jahr später beim Sängerfest in Kornburg unter Chorleiter Heidig als Bester abschnitt, war sein Aufstieg nicht mehr aufzuhalten.

1952 veranstaltete der MCM im Gasthof Diana ein Sängerfest, 1954 trat er in Gemeinschaft mit der Sängergruppe Schwarzachtal im Opernhaus in Nürnberg auf.

1955/56 leitete Chorleiter Wittek und nachfolgend 1957/61 Gustav Hermanns den Chor.

Die 20-jährige Gründungsfeier im Jahre 1960 war ein erster festlicher Anlass, die erfolgreiche Entwicklung des Vereins zu feiern.

Von 1962 bis 1969 übernahm Willi Bachmeier aus Fischbach die musikalische Leitung. Erwähnenswert ist auch, dass sich 1962, zusätzlich zum Chor, eine Vereinskapelle unter Leitung von Heinz Bachmeier zusammenfand. Damit war der MCM musikalisch bestens aufgestellt und seine Fahrten und Veranstaltungen sprühten vor musikalischer Abwechslung.

1965 feierte der MCM, anlässlich seines 25-jährigen Jubiläums, sein erstes großes Fest mit Fahnenweihe und befreundeten Vereinen.

1970 brachte Chorleiter Peter Hellmann neue, wertvolle Impulse und neues Liedgut mit in den Verein und sorgte so für einen Aufschwung und ein neues Niveau.

Ein kurzes Gastspiel als Chorleiter gab R. Finzel 1971/72. Anschließend übernahm, nach kurzer Tätigkeit als stellvertretender Chorleiter, Heinz Bachmeier die musikalische Leitung des Chores.
Unter seiner Leitung erweiterte der Chor sein Repertoire vom bisherigen „Volkslied“ in Richtung internationale Folklore und moderne Kompositionen aus Operette und Musical, Schlager und Gospels so wie auch kirchlicher Chormusik. Chorkonzerte, Bunte Abende, jährliche Adventssingen und Mitwirkung bei Gottesdiensten und Hochzeiten und ähnlichen festlichen Anlässen verhalfen dem Chor zu besonderer Anerkennung und Ansehen.
Als Mitglied in der „Sängergruppe Schwarzachtal“ im Verband des FSB (Fränkischer Sängerbund) fand ein regelmäßiger, gesanglicher und freundschaftlicher Austausch unter den Gruppenchören statt.

1979 wurde eine Schallplatte mit dem Titel „Folklore der Welt“ aufgenommen.

Ein glanzvoller Höhepunkt in der Vereinsgeschichte war, im Juni 1980, die 40-Jahrfeier des MCM in der Altenfurter Sporthalle mit ca. 1000 Festgästen.
Die Beliebtheit des Chores zeigte sich auch in der steigenden Mitgliederzahl. Im Jahr 2000 zählte der Verein 214 Mitglieder, darunter 44 aktive Sänger.

In den Jahren 1990 und 2000 folgten dann das 50-jährige und das 60-jährige Jubiläum, ebenfalls im großen Rahmen, mit befreundeten Vereinen sowie Fest- und Ehrengästen.

Doch leider zog nun auch der „Virus des fehlenden Nachwuchses“, wie bei so vielen Männerchören, beim Männerchor Moorenbrunn ein.

Im Juni 2010 feierte der MCM, im Saal des TSV-Altenfurt, dann sein 70-jähriges Bestehen mit dem befreundeten „MGV Waldesgrün Holzerode“ und allen seinen Mitgliedern, Freunden und Gönnern.

2012 wurde Heinz Bachmeier die Ehrennadel des DSB (Deutscher Sängerbund) und des FSB (Fränkischer Sängerbund) für 40 Jahre Chorleitertätigkeit verliehen.

Im Januar 2013 wurde Heinz Bachmeier das „Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern“ verliehen.

Auf Grund fehlenden Nachwuchses und dem zunehmenden Alter der Sänger, ist es nun nach 78 Jahren Vereinsgeschichte, leider nicht mehr möglich, die gewohnte gesangliche Leistung weiterhin zu erbringen. Aus diesem Grund beschlossen alle aktiven Sänger einstimmig, keine großen Auftritte in der Öffentlichkeit mehr auszurichten. Beschlossen wurde aber auch, den Chorbetrieb mit regelmäßigen Probenabenden und allen weiteren Vereinsaktivitäten weiter aufrecht zu erhalten.

Erwähnenswert ist auch, dass in der 78-jährigen Vereinsgeschichte nur 10 erste Vorsitzende die Vereinsgeschäfte führten, es waren dies:
Martin Ponader, Gottfried Hofer, Otto Albrecht, Ernst Stibich, Gustav Herrmanns, Michael Schwenk, Walter Liederer, Hans Herzog, Bernhard Heusinger und Manfred Schrage.
Für insgesamt 18 Jahre Vorstandstätigkeit wurde Michael Schwenk im Jahr 2001 zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Seit Januar 2001 führt Manfred Schrage den Verein.

2016 trat Heinz Bachmeier, nach 44 Jahren Chorleitertätigkeit, aus gesundheitlichen und Altersgründen von seinem Amt zurück. Als Sänger, mit dem Titel „Ehrenchorleiter“, ist er im Chor weiterhin aktiv.
Seine Nachfolge, und somit die gesangliche Leitung des Chores, übernahm, auf Vorschlag von Heinz Bachmeier, der langjährige 2. Vorstand und aktive Sänger im 2. Tenor, Bernd Heusinger.
 

Home | Berichte | Chorproben | Chronik | JHV | Links | Sängerfahrten | Sängerwitze | Termine | Datenschutz | Impressum | Kontakt |