Vereinslogo
Chronik

Der Mnnerchor Moorenbrunn . . .

ist  im Jahre 1940 aus der 1934 gegrndeten “Siedlergruppe Moorenbrunn e.V." hervorgegangen. Der damalige Vereinswirt Hans  Sandl wagte diesen Schritt trotz des bereits ausgebrochenen 2. Weltkrieges und begrndete die Gesangsabteilung der Siedlergruppe Altenfurt. Die anfngliche Zahl von 30 aktiven und 25 passiven Mitglieder schmolz durch die dramatischen Ereignisse des Krieges stark zusammen.
Als es den "berlebenden" drei Jahre nach Kriegsende von den Besatzungsmchten wieder erlaubt wurde den Verein zu fhren, machte sich die Gesangsabteilung unter dem neuen Namen “Mnnerchor Moorenbrunn" selbstndig. In den folgenden Jahren entwickelten sich Geselligkeit und Kameradschaft im Verein. Die Mitglieder wuchsen durch Vereinsaktivitten, Herrenpartien und  Vereinsfahrten zu einem musikalischen Sngerkreis zusammen. Josef Sandl war es, der in dieser schwierigen Nachkriegszeit durch seine musikalische Begabung fr viel Unterhaltung und frhliche Stunden sorgte.
1950 trat der MCM, anllich des 50-jhrigen Bestehens des Mnnergesangsvereins Fischbach, erstmals ffentlich auf. Als der MCM bereits ein Jahr spter beim Sngerfest in Kornburg unter dem Chorleiter Heidig als Bester  abschnitt, war sein Aufstieg nicht mehr aufzuhalten: Schon 1952 veranstaltete der MCM im Gasthof Diana ein Sngerfest, zu dem nicht weniger als 10 Vereine eingeladen wurden. Ein erster bedeutender Hhepunkt in den weiteren Aktivitten war der  Auftritt im Nrnberger Opernhaus 1954 in Gemeinschaft mit der Sngergruppe Schwarzachtal.
Die vielen folgenden musikalischen Auftritte als Gastgeber oder Gast machten den Namen “MCM" zu einem Begriff unter den regionalen Chren. So wurde das 20-jhrige Grndungsfeier im Jahre 1960 zu einem festlichen Anlass, die erfolgreiche Entwicklung des Vereins zu feiern. Aus solchen Veranstaltungen und den vielen musikalischen Auftritten des MCM entwickelten sich Verbindungen, Patenschaften und schlielich Freundschaften mit anderen Vereinen, nicht nur Chren, sondern auch der Freiwilligen Feuerwehr oder dem Schtzenverein. Die  Auftritte des MCM waren immer vom Gedanken begleitet, durch die Musik die Menschen einander nher zu bringen. Es erstaunt deshalb nicht, dass sich bereits 1962 eine Vereinskapelle zusammenfand: Xaver und Heinz Bachmeier, Artur Hack und Josef Sandl waren die ersten, zu ihnen gesellten sich spter Karl Moser, Walter  Liederer, Willi Grieshammer und Hans Mrz. Damit war der MCM musikalisch bestens ausgestattet und seine Fahrten und  Veranstaltungen sprhten vor musikalischer Abwechslung.
1970 verlie Peter Hellmann als Chorleiter den Verein. Seine Arbeit war es, die dem MCM wertvolle Impulse und  das Rstzeug fr einen Aufschwung auf ein neues Niveau gegeben hatte. Bis 1973 gelang es nicht, den geeigneten Chorleiter zu finden. Doch endlich, als der zeitweise stellvertretend ttige Heinz Bachmeier das Amt des Chorleiters bernahm, ging es mit dem Verein wieder voran. In ihm hatte der Chor nicht nur eine musikalisch erfahrene Fachkraft gefunden, sondern auch einen vertrauten aus der “Nachbarschaft", einen Menschen, der die Mitglieder persnlich kannte, und der sich mit ihnen identifizierte. Dass Heinz Bachmeier bis heute Chorleiter des MCM geblieben ist und Bedeutung und Leistung des MCM unter seiner Leitung weiter wuchsen, beweist seine musikalischen Fhigkeiten ebenso wie seine tiefe Verbundenheit mit dem Chor.
1979 wurde eine Schallplatte aufgenommen, auf der mit  dem Titel “Folklore der Welt", zehn Lieder und drei Musikstcke fr alle Zeit festgehalten wurden.
Die Zahl der Mitglieder  war inzwischen deutlich gewachsen. Waren es 1970 noch 112 Mitglieder, so zhlte der MCM 1980 bereits 150 und 1990 bereits  200 darunter 44 aktive Snger. Im Jahr 2000 stieg die Zahl der Mitglieder auf 214, jedoch sank die Zahl der aktiven Sanger auf 38. So sah und sieht sich der MCM vor einem Problem, das sich heute wie ein Virus in das Leben vieler Vereine eingeschlichen hat: der fehlende Nachwuchs.

Die Fhrung des MCM unter  der engagierten Vorstandschaft von Manfred Schrage, Bernhard Heusinger und Hans Herzog ist fest entschlossen, u. a. mit modernen werbetechnischen Manahmen und Medien wieder junge Menschen zum Singen im Verein zu bewegen um damit die Zukunft des Vereins zu sichern. Diese Manahmen werden untersttzt durch eine vielfltige Struktur im Liedgut des MCM: von weltlichen und  religisen Gesngen ber Folklore aus europischen und auereuropischen Lndern, bis hin zu modernen Schlagern und Gospels, kann dieser Chor mit einem Repertoire aufwarten, das seinesgleichen sucht.
So freut sich der MCM ber jedes neue  Mitglied, das in diesem musikalischen und geselligen Kreis des traditionsreichen “Mnnerchor Moorenbrunn" mitwirken mchte.

Wer anregende Unterhaltung, neue sinnvolle Freizeitaktivitten sucht, wer dem Alttag entfliehen und den gewohnten Fernsehabend durch eine neue Herausforderung und die Kreativitt des Gesangs ersetzen mchte, der ist beim Mnnerchor Moorenbrunn gut aufgehoben.

[Startseite] [Berichte] [Chronik] [Chorproben] [Impressum] [Kontakt] [Links] [Sngerfahrten] [Sngerwitze] [Termine]